Dr. Doris Bocka
                                                                              

                                                                                                             

  Bindlach

  0171 / 550 600 4

  doris.bocka@outlook.de

 

 

Künstlerischer Werdegang

 

1968 in Kulmbach geboren.

Im Rahmen meines Lehramtsstudiums belegte ich Kunstseminare an den Universitäten Bamberg und Bayreuth, arbeitete dann an verschiedenen Haupt- und Mittelschulen und in der Lehreraus- und -weiterbildung mit Schwerpunkt Mathematikdidaktik und Schulpädagogik an der Universität Bayreuth.

Sich mit Kunst auseinanderzusetzen oder gar zu malen, gab die Zeit lange nicht her – bis im Jahr 2008 vom Wissenschaftsministerium das Jahr der Mathematik ausgerufen wurde. Ich arbeitete fortan daran, Mathematik und Kunst miteinander zu verbinden – unter anderem in den Projekten „Alles ist Zahl“ und „Konkrete Kunst Kiste“. Somit war endlich eine intensive Beschäftigung mit Kunst möglich.

Es dauerte trotzdem noch ein paar Jahre, bis ich selbst wieder zu Pinsel und Farben griff. Der Drang selbst etwas zu schaffen ist immer größer geworden und mittlerweile ein Muss. Seit 2015 bilde ich mich kontinuierlich malerisch weiter und nehme an Künstlersymposien und Akademieseminaren in Deutschland und Österreich teil.

 

Künstlerische Konzeption

 

Ich male bevorzugt in Acryl und mit Pigmenten, wobei ich argentinische Tangomusik höre, zu der ich auch leidenschaftlich gerne tanze.

Bei meinen gegenständlichen Bildern möchte ich Emotionen ausloten. Dabei bediene ich mich vor allem bei den Menschenbildern starker Kontraste und akzentuiere Details.

Dem Typischen und Charakteristischen spüre ich in meinen Landschaftsbildern nach. Dabei wird solange reduziert, bis genau das übrigbleibt, was die Seele einer Gegend und die Emotion für eine Landschaft ausmacht.

Meine abstrakten Arbeiten kombiniere ich gerne mit Haiku – einer traditionellen japanischen Gedichtform. Damit möchte ich Sehnsüchten nachspüren und das Unverkennbare darin finden – für den Betrachter besteht trotzdem die Möglichkeit eines persönlichen Zugangs und einer individuellen Interpretation.

 

Ausstellungen

 

Einzelausstellungen in Bayreuth und Kulmbach

Beteiligung an Gruppenausstellungen beim Bund Fränkischer Künstler, bei den Kunstvereinen Bayreuth und Kulmbach, sowie im Architekturhaus Kärnten/Österreich

 

Mitgliedschaften

 

Bund Fränkischer Künstler, Kunstverein Bayreuth, Kunstverein Kulmbach

 

Öffentliche Ankäufe

 

Finanzamt Bayreuth

 

 

 

Die Kirche im Dorf lassen

Acryl auf Leinwand, 75 x 116

Tango argentino – abrazo

Acryl auf Leinwand, 58 x 75

 

Augenblick der Stille

Pigmente, Papier, Leinwand, 100 x 100

Komm doch her zu mir

du Augenblick der Stille

Herzen weiten sich

 

Was alles Lieben währt

Pigmente, Papier, Leinwand, 100 x 100

Sehnsucht schweigt jetzt still

vergiss, mein Herz vergiss, was

alles Lieben währt